Großprojekt KVA Bern abgeschlossen

Es handelte sich hierbei um eine neue Anlage zur thermischen Verwertung von Siedlungsmüll mit einer Jahresleistung von 110.000 Tonnen Müll.  

Dazu wurde gleichzeitig ein Biomasse-Kessel mit einer Feuerungsleistung von 27 MW und eine Gasturbine mit Abhitzekessel mit einer elektrischen Leistung von 45 MW und einer thermischen Leistung von 57 MW errichtet. 

ECM steuerte hierzu die komplette Planung und Auslegung der Verrohrung des Wasser-Dampf-Kreislaufes sowie der Fernwärmeauskoppelung bei. Vor Allem der Platzmangel des mit einem Architekturpreis ausgezeichneten Gebäudes stellte die Stressberechner und Planungsingenieure vor immer neue Herausforderungen, welche aber durch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen ECM und Kraftanlagen München zur vollsten Zufriedenheit der Betreiber gemeistert werden konnte.

schließen